Umwelt vor KlimaerwärmungNordpol nach Klimaerwärmung

Zahlen & Fakten über Klima und Umwelt

Fakten, Zahlen und Zusammenhänge unserer Umweltprobleme im Überblick. Diese Seite zeigt Ursachen und Lösungen zur Klimakrise, unabhängig von politischen oder unternehmerischen Interessen.

Prognosen

min. 3 °C

Erderwärmung 2050

Selbst bei Einhaltung des Pariser Klimaabkommens werden Kettenreaktionen eine Erwärmung von insg. 3°C bis 2050 zur Folge haben. Milliarden Menschen müssten umsiedeln. 4°C Erwärmung hätten katastrophale Auswirkungen außerhalb unserer Vorstellungskraft.

Klimakrise

oder Umweltkrise?

Die Klimakrise ist nur eine von vielen Auswirkungen unserer Umweltkrise. Aufgrund von Verunreinigungen wird Trinkwasser knapp, unsere Böden werden zunehmend unfruchtbar, lebensnotwendige Ökosysteme und Biodiversität gehen verloren.

Leere Ozeane

bis 2050

Bis 2050 werden laut Prognosen 90% der Korallenriffe tot sein, es wird kaum Leben in unseren Meeren mehr existieren. Das hätte schlimme Auswirkungen auf uns, denn über 50% des Sauerstoffs in der Luft wird von Meeresorganismen produziert.

CO2 Anstieg

Exponentiell

Zwischen 1900 und 1960 stieg die CO2 Konzentration in der Atmosphäre um 20 ppm. In den letzten 60 Jahren stieg sie um weitere 94 ppm an. Der Anstieg der Kohlenstoffdioxyd Konzentration ist also exponentiell wachsend.

Ursachen, Fakten und Zusammenhänge

01

Ernährung

Wieviel Einfluss haben Ernährung und Landwirtschaft wirklich auf die Umwelt?

Was viele nicht wissen... ↓
02

Industrie

CO² Emissionen tragen direkt zum Klimawandel bei. Ein Großteil davon wird durch die Energiegewinnung verursacht. Insgesamt hat die Industrie auch in anderen Bereichen große Auswirkungen auf die Umwelt.

mehr ↓
03

Verkehr

Jeder weiß, dass fossile Energien in Verkehrsmitteln negative Klimaeffekte erzeugen.

Wie groß sind die Auswirkungen wirklich? ↓
04

Haushalt

Im Haushalt wird täglich Energie und Wasser verbraucht, Müll produziert und Chemie verwendet.

Zahlen und Fakten. ↓
Wie können wir Klima & Umwelt retten?

Steigerung der Energie-Effizienz

+
Mehr Energie-Effizienz bedeutet geringere Auswirkungen auf Klima und Umwelt ohne Verzicht. Z.B. Erneuerbare Energien, LED-Technologie, Energiespeicher oder energieneutrale Häuser sind deshalb wichtige Innovationen.

Nachhaltige Landwirtschaft für gesunde Böden, Nahrung und Ökosysteme

+
Wir können Natur und Regenwälder retten, landwirtschaftlich bedingten CO2- und Methan-Ausstoß verringern und den Verlust fruchtbarer Böden verhindern. Das gelingt durch geringeren Konsum tierischer Produkte, nachhaltige Methoden wie z.B. regenerative Landwirtschaft, Permakultur oder eigenem Anbau. Gleichzeitig können wir dadurch den weltweiten Bedarf an Nahrung problemlos decken und unsere Gesundheit verbessern.

Nutzung und Förderung natürlicher Regeneration

+
Natürliche Ökosysteme sorgen für sauberes Wasser, fruchtbare Böden, fischreiche Meere... je weniger wir diese Kreisläufe stören, desto mehr können wir sie für uns nutzen.

Innovative, nachhaltige Verbrauchsgüter

+
Durch Recycling, biologisch abbaubare Materialien und innovative Ansätze zur Müllentsorgung können wir den negativen Einfluss unserer Konsumgüter deutlich verringern.

Bewusstsein für Natur

+
Nur wenn wir Natur und Ökosysteme verstehen, können wir sinnvolle Innovationen von Betrug und Greenwashing unterscheiden.

Umweltfreundliche wirtschaftliche und politische Strukturen

+
20 Unternehmen sind für 30% der CO2 Emissionen verantwortlich. Auch die Politik sorgt mit umweltschädlichen Subventionen und Entscheidungen für einen Aufschub der Nachhaltigkeit. Wir brauchen deshalb neue Strukturen und Gesetze gegen Greenwashing und umweltschädliches Handeln.

Persönlicher Einfluss

Der persönliche Einfluss auf die Umwelt ist größer als wir oft denken. Wir können nicht nur unser eigenes Handeln ändern, sondern auch andere Personen, Unternehmen und die Politik dazu auffordern. Je eher wir damit beginnen, desto weniger Kosten entstehen und desto schneller erreichen wir einen Zustand, der im Einklang mit der Natur und unserer Zukunft ist.

Wie beeinflusst mein Verhalten Umwelt & Klima?

1

Natur und Ökosysteme verstehen

Ökosysteme sorgen dafür, dass wir überhaupt existieren können. Wir sind abhängig von der Natur und verstehen oft nicht die grundlegendsten Zusammenhänge. Erst wenn wir Ökosysteme verstehen, können wir beurteilen, was dazu beiträgt, diese zu erhalten bzw. zu zerstören. Nur so können wir richtige Entscheidungen treffen und Greenwashing von echtem Umweltschutz unterscheiden.

2

Ernährung

Mit unserer Ernährung haben wir direkten Einfluss auf Umwelt und Klima.
Pflanzliche Ernährung benötigt 18x weniger Landfläche und 13x weniger Wasser, stößt halb soviel CO2 aus, produziert weniger Müll → die Liste ist lang. Tierische Produkte zu reduzieren lohnt sich und ist gesund.

3

Konsum

Jeder hat die Möglichkeit, Elektronikgeräte länger zu nutzen, weniger zu kaufen, Plastikartikel zu reduzieren und Gegenstände zu recyceln. 2019 wurden in Deutschland pro Kopf 475 Kilogramm Müll produziert. Das sind ca. 1,5 kg Müll pro Tag. Es sollte ohne große Mühe möglich sein, diese Menge mindestens zu halbieren. Auch in Bezug auf Flugreisen, Auto- oder Kreuzfahrten gibt es oft Alternativen.

4

Meinung sagen

Am Arbeitsplatz, in der Familie, beim Einkaufen oder als Kunde eines Unternehmens - täglich sehen wir Verbesserungspotenzial oder auch besonders vorbildliches Handeln. Die Äußerung einer einzelnen Person hat einen Effekt. Sei es mündlich, als Brief oder über Bewertungsportale. Online-Rezensionen haben enormen Einfluss auf Kaufentscheidungen, Firmen sind auf gute Rezensionen angewiesen.

5

Aktiv werden

Wir alle können Umweltschutz-Organisationen unterstützen, Petitionen unterschreiben, demonstrieren, Briefe und E-Mails an Entscheidungsträger schreiben, Plastikmüll einsammeln, Startups gründen...und ganz einfach: Infoquellen wie diese Website teilen.

6

Vorurteile hinterfragen

1. "Nachhaltigkeit ist teuer": Warten ist nachgewiesen teurer.
2. "Wir brauchen tierische Proteine": Nein. Pflanzliche Proteine sind gesünder.
3. "Ohne Pestizide und Genmanipulation können die Menschen nicht ernährt werden": Nein (mehr hier). "Platzmangel" für Nahrungsmittel-Anbau entsteht hauptsächlich durch Überkonsum tierischer Produkte.
→ Es existieren viele Vorurteile. Faktenwissen hilft, diese zu entkräften.

7

Investieren

Sei es beim eigenen Hausbau, Aktien,  Autokauf oder Freizeitaktivitäten. Fast in jedem Bereich steht man vor der Entscheidung, entweder umweltschädlich zu handeln oder Geld in nachhaltige Anschaffungen zu stecken. Im privaten Sektor ist vor allem Wohnen bzw. Heizen ein großer Faktor, deshalb macht es Sinn, hier zu beginnen.

Helfe uns,
Wissen über die Umwelt zu verbreiten.

Links, Videos & Organisationen

Auswirkungen unserer Ernährungsweise

Auswirkungen unserer Ernährungsweise

Dieses Video zeigt die Auswirkungen unserer Ernährungsweise auf Klimaerwärmung und Umwelt. Es zeigt, wie sehr es sich lohnt, weniger tierische Produkte zu essen.
mehr
Das passiert, wenn wir es nicht schaffen

Das passiert, wenn wir es nicht schaffen

Eine kurze Prognose über die Zukunft der Menschheit, falls wir die Klimaerwärmung nicht stoppen können.
mehr
NowThis Earth

NowThis Earth

Dieser Kanal beinhaltet viele spannende Videos rund um die Thema Umwelt und Klima. Darunter neue technologische Entwicklungen und aktuelle Erkenntnisse.
mehr
Klima-, Wirtschafts- und Gesundheitskrise

Klima-, Wirtschafts- und Gesundheitskrise

Ein empfehlenswertes Video über Ursachen und Zusammenhänge. Greta Thunberg spricht über Umwelt, Klima, Zoonosen und Ökosysteme.
mehr
NABU

NABU

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. ist der mitgliedsstärkste Naturschutzverband Deutschlands. Er zeichnet sich vor allem durch Transparenz und echtes, ehrenamtliches Engagement aus.
mehr
Greenpeace

Greenpeace

Greenpeace ist eine internationale Umweltorganisation, die mit direkten gewaltfreien Aktionen für den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen von Mensch und Natur und Gerechtigkeit für alle Lebewesen kämpft.
mehr
Jane Goodall Institut

Jane Goodall Institut

Zentrales Motiv ist die Förderung des respektvollen Umgangs mit Menschen, Tieren und der Natur. Jane Goodall hat ihr Leben lang Wiederaufforstungs- und Umweltprojekte in Afrika ganzheitlich initiiert und betreut.
mehr
mehr interessante Infoquellen & Umwelt-Projekte

Nachhaltigkeit beginnt , sobald wir aufhören gegen die Gesetze der Natur zu arbeiten.

Katastrophe verhindernKlimaentscheidung
Mehr Info